Halda Twinmaster - Oldtimer-Rallye-Instrumente

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Halda Twinmaster

Rallye-Geräte > Wegstreckenzähler > HALDA






Wegstreckenzähler mit 2 Zählwerken, rein mechanisch, jedes Zählwerk ist einzeln zu bedienen.
Einstellmöglichkeit: Vorlauf/Aus/Rücklauf.
Genauigkeit +/- 1 m/1000 m.
Justierung der genauen km-Anzeige mittels Zahnrädern.
Anschluss an der Tachowelle mit T-Stück.

Maße: B x H x T = 110 x 120 x 57 mm








Weiter zum Shop


BESCHREIBUNG HALDA - TWINMASTER

Abmessungen: B x H x T = 110 x 120 x 57 mm

ZÄHLWERK
Doppeltes Zählwerk, Funktion wie beim T R I P M A S T E R .

SCHNELL - NULLSTELLUNG
Wie beim TRIPMASTER und wird für jedes Zählwerk einzeln vorgenommen.

ZÄHLWERK-GETRIEBE
Das Getriebe des TWINMASTERS kann für 2 Funktionen eingestellt werden:
a) Beide Zählwerke arbeiten gleichzeitig, und zwar registriert das eine die Gesamtstrecke und das andere Sonderstrecken.
b) Beide Zählwerke arbeiten durch Schnellumstellung abwechselnd. Die bereits zurückgelegte Entfernung bleibt in dem einen Zählwerk gespeichert und kann später ausgewertet werden, während das andere Zählwerk die neue Strecke registriert.

ÜBERPRÜFUNG ANDERER MESSINSTRUMENTE
Durch die große Messgenauigkeit - erreicht durch das technisch ausgereifte und präzise Feineinstellungsgetriebe und die 10-Meter-Rolle - sind die beiden "Master-Instrumente" für genaue Überprüfungen wie z.B. von SPEEDPILOT oder Tachometer geeignet. Zur Überwachung der "Master-Instrumente" genügt eine Kontrolle auf einer abgemessenen Strecke von 100 - 200 m.

MONTAGE-ANWEISUNG
Die "Master" werden am besten vor oder unter dem Armaturenbrett des Wagens eingebaut. Um allen Montagewünschen gerecht zu werden, ist der "Master" auf der Rückseite mit Befestigungslöchern versehen.
Am Tachometer des Fahrzeuges wird das T-Getriebe angeschraubt. Die Verbindung zwischen T-Getriebe und "Master" stellt die Antriebswelle dar.
In besonderen Fällen, z.B. bei Platzmangel, muss zwischen Tachometer und T-Getriebe eine Zwischenwelle angebracht werden. In der Normalausführung wird der "Master" mit geradem Antriebswellen-Anschluss auf der Rückseite geliefert. Soll jedoch der Anschluss von der Seite her erfolgen, so muss zusätzlich ein L-Getriebe bestellt werden. Bei Serienschaltung von mehreren Instrumenten muss zusätzlich ein T-Getriebe mit durchgehendem Antrieb zum folgenden Instrument bestellt werden.
Soll ein bereits vorhandener SPEEDPILOT mit einem "Master" kombiniert werden, so muss das Getriebe an
der Rückseite des SPEEDPILOTEN gegen ein T- Getriebe mit einem durchgehenden Antrieb ausgetauscht werden. Die Antriebswelle der "Master" wird normalerweise mit einer Länge von 450 mm geliefert.

Antriebswellen können in jeder gewünschten Länge angefertigt werden.

KOMPLETTE ANLAGE
Zur kompletten Anlage gehören T-Getriebe, Antriebswelle, Anbauhalter und Montageanweisung.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü