RetroTrip 2 - Oldtimer-Rallye-Instrumente

Direkt zum Seiteninhalt

RetroTrip 2

Rallye-Geräte > Wegstreckenzähler > BRANTZ

Weiterentwicklung des Retro Trip mit besseren Zählwerken.
Wegstreckenzähler mit 2 Zählwerken, Ziffernhöhe 5 mm, sehr gut ablesbar, beleuchtet, Kunststoffgehäuse, halb elektronisch, Anzeige mechanisch, jedes Zählwerk ist einzeln zu bedienen. Gerät zählt nur vorwärts, Eichung durch 3 DIP Schalter an der Unterseite, +/- 1 m/1000 m, Anschluss an 12 Volt Bordnetz.
Signal über Radsensor oder Tachowellensensor.
Bei Fahrzeugen mit elektronischem Tacho Anschluss mittels Interface möglich.
Lieferung komplett mit Sensor.

Maße: B x H x T = 115 x 70 x 85 mm

Anschluss an 6 Volt Bordnetz mit Spannungswandler von 6 auf 12 Volt möglich. Für größere Betriebssicherheit ist es ratsam den BRANTZ RETRO TRIP CLASSIC auch bei einem 12 Volt Bordnetz mit dem Spannungswandler zu betreiben. Dieser versorgt den Retro mit einer konstanten Spannung von 12,5 Volt.

Weiter zum Shop


BESCHREIBUNG BRANTZ RETRO TRIP 2

Der RETROTRIP ist von erfahrenen Rallyefahrern für die Wegstreckenmessung bei historischen Rallyes und Gleichmäßigkeitsprüfungen entwickelt worden.
Er ist bei diversen Veranstaltungen von den Organisatoren, neben den HALDA, GEMINI und HEMO Geräten als Wegstreckenmesser zugelassen, da die Zählwerke mechanisch arbeiten.
Der RETROTRIP kann nach dem Einbau ohne We c h s e l n von Zahnrädern mit einer Genauigkeit von 1 m auf 1000 m geeicht werden.

EINBAUANLEITUNG
Der RETROTRIP ist so in das Fahrzeug einzubauen, dass die Zählwerke vom Beifahrer gut abzulesen sind.

A C H T U N G !!! Nicht dort einbauen, wo im Falle eines Unfalles Verletzungsgefahr besteht !

Elektrischer Anschluss an das Bordnetz
Kabel mit 2 Adern:
- Ader 1, Farbe braun = 12 Volt +, Sicherung mit 2A vorschalten
- Ader 2, Farbe gelb/grün = Masse

INSTALLATION DES TAKTGEBERS
Der Taktgeber wird in die Tachowelle eingebaut.
1) Einbauort in der Tachowelle aussuchen, auf genügend Platz achten, Einbauort auf der Tachowelle mit Isolierband markieren.
2) Tachowelle ausbauen, Innenseele aus der Umhüllung herausziehen, Umhüllung an der Markierung mit einer Eisensäge teilen und 12 mm von der Umhüllung abschneiden.
A C H T U N G !!! Eisensäge mit feiner Zahnteilung benutzen !
Darauf achten, dass keine scharfen Kanten an den Schnittstellen entstehen, mit kleiner Rundfeile die Schnittkanten nacharbeiten.
3) Innenseele mit Waschbenzin von Fett und Öl reinigen, Innenseele in das zum Tachometer weisende Umhüllungsstück stecken, darauf achten, dass die Seele kein Öl oder Fett mitnimmt, notfalls nochmals reinigen.
4) Taktgeber auf die Innenseele aufschieben und mit Schlauchschelle oder Kabelbinder an der Umhüllung befestigen. Zweites Stück der Umhüllung auf die Seele aufschieben und mit Schlauchschelle befestigen.
A C H T U N G !!! Schlauchschellen nicht zu fest anziehen !
5) Tachowelle einbauen
6) Kabel mit drei Adern an den Taktgeber anschließen
- Ader grün an Anschluss grün
- Ader blau an Anschluss blau
- Ader braun an Anschluss braun

BETRIEBSANLEITUNG
1) Zählwerk 1
2) Zählwerk 2
3) Nullsteller für Zählwerk 1 + 2, durch einmaliges Drücken des Nullstellers wird das Zählwerk auf Null gesetzt
4) Ein-/Ausschalter, Vorne = Ein – Hinten = Aus
5) Anzeige dreistellig für Eichung
- Durch Drücken der Knöpfe oberhalb der Anzeige Verringerung der Anzeige um 1
- Durch Drücken der Knöpfe unterhalb der Anzeige Erhöhung der Anzeige um 1
6) Beleuchtung
7) Kabel mit 2 Adern = Stromanschluss
8) Kabel mit 3 Adern = Anschluss für Taktgeber

A C H T U N G !!!
Bei Fahrzeugen mit PLUS an der Fahrzeugkarosse ist der RETROTRIP vom Fahrzeugblech isoliert einzubauen.

Zurück zum Seiteninhalt